Über mich

„Unter hundert Menschen liebe ich nur einen, unter hundert Hunden neunundneunzig.“
Marie von Ebner-Eschbach

Das Hobby zum Beruf machen – ein Traum von vielen Menschen, den ich mir verwirklicht habe.
Seit vielen Jahren dreht sich ein Großteil meiner Zeit um den Hund. Nach dem ersten Hund (aufgrund von unerkannten Schmerzen ein Problemhund) fing ich eine Ausbildung als Hundetrainerin an. Während der Ausbildung als Hundetrainerin folgten noch zwei weitere Hunde, die unter anderem Agility, Frisbee, das Ziehen von Sacco Cart, Longieren, Trickdog, Apportieren, Bikejöring und Kleinobjektsuche beherrschen. Die tägliche Zusammenarbeit mit vielen unterschiedlichen Hunden hat mir sehr gefallen. Gleichzeitig trat ein Bewusstsein für die vielen Erkrankungen am Bewegungsapparat des Hundes und häufig unentdeckten Schmerzen die für gravierende Beeinträchtigungen im alltäglichen Leben des Hundes sorgen, ein.
Da ich hauptberuflich als Physiotherapeutin tätig war, lag eine Weiterbildung zur Hundephysiotherapeutin nahe, sodass ich mir dieses Jahr den Traum, das Hobby zum Beruf zu machen, erfolgreich erfüllen konnte.

Ich freue mich darauf Ihren Hund mit all seinen Facetten kennenzulernen und mit einem großen Therapieangebot, welches ich durch stetige Fort- und Weiterbildungen erweitere, helfen zu können.